ziel des projekts »twelve« ist, eine permanente installation zu produzieren, die die diversität der informatikgeschichte zeigt, um die historische verzerrung der männlichen dominanz zu brechen. dazu sollen in dieser bachelor- oder diplomarbeit zwölf historisch relevante informatiker_innen (und forscher_innen aus entsprechenden vorbereitenden disziplinen wie mathematik, elektrotechnik, etc.) so ausgesucht werden, dass sie die globale gesellschaftliche diversität repräsentieren. als erster schritt könnten die diversitätsanforderungen aus der statistischen verteilung der weltbevölkerung abgeleitet werden; in weiterer folge werden entsprechende persönlichkeiten aus der geschichte der informatik und relevanter vorwissenschaften ausgewählt und dokumentiert. schliesslich kann, je nach umfang der arbeit, auch die form der physischen und virtuellen präsenz entworfen und prototypisch umgesetzt werden.  

Comment